Guanacaste Vulkan
Rincon de la Viéja

Urlaub in Costa Rica – 5 Gründe, warum Guanacaste Ihr Reiseziel sein sollte

Sie planen einen Urlaub in Costa Rica aber wissen noch gar nicht, wo genau Sie hinwollen? Wie wäre es denn mit der Region Guanacaste? Viel Sonne, Natur pur und eine wunderschöne Küstenregion – was will man mehr. Lesen Sie weiter und erfahren Sie hier, warum ein Aufenthalt in Guanacaste auch bei Ihrem Costa Rica Urlaub nicht fehlen darf.

1. Das Wetter

Egal ob Regenzeit oder Trockenzeit – Das Wetter in Guanacaste bietet zu beiden Jahreszeiten tolles Reisewetter, denn die Region um den Nordpazifik herum zählt zu den trockensten und sonnigsten Regionen Costa Ricas. Wenn Sie ein Freund der trockenen Hitze sind und Temperaturen über 35 Grad Celsius für Sie genau das richtige sind, ist Guanacaste die perfekte Region für Ihre Reise. In der Trockenzeit von Dezember bis April hat man dort Sonne satt und somit täglich die schönsten Sommertage, die man sich vorstellen kann. Mit strahlendblauem Himmel und keiner Wolke in Sicht, dafür aber trotzdem ab und zu einer angenehme Brise, ist das Wetter in der Trockenzeit einfach herrlich und genau das richtige, für alle Sonnenanbeter unter den Costa Rica Reisenden.

Aber auch die Regenzeit hat ihre Vorteile. In der Regenzeit blüht die gesamte Region so richtig auf und die Wälder erstrahlen in saftigen Grüntönen, durchzogen von bunten Punkten in Form der schönsten tropischen Blüten, die man sich vorstellen kann. Und Regenzeit heißt keinesfalls, dass es die ganze Zeit regnet oder gar kalt ist. Klar, es gibt ein paar Stunden Regen am Tag, aber die hindern die Sonne keineswegs daran, angenehm warme Temperaturen von um die 30 Grad Celsius zu erzeugen. Vor allem vormittags ist es auch in der Regenzeit unglaublich sonnig. Für Surffreunde lohnt sich eine Costa Rica Reise vielleicht sogar eher in der Regenzeit, da die Wellen in diesem Zeitraum für den Sport eher geeignet sind.
Fest steht, dass das Wetter in der Region Guanacaste das ganze Jahr über geeignet ist, um seinen Costa Rica Urlaub dort zu verbringen, ob einem jetzt eher die Trockenzeit mit Sonne pur oder aber die Regenzeit, in der die costa-ricanische Natur so richtig einmalig aufblüht, besser gefällt, muss jeder für sich entscheiden.

2. Die Strände

Die Region Guanacaste liegt an der Westküste Costa Ricas, und verläuft somit am Pazifik entlang. Von der Playa Pochotes im Norden bis hin zur Playa Bongo am südlichsten Zipfel der Region bietet Guanacaste unglaublich vielseitige und traumhaft schöne Pazifikstrände. Unter ihnen findet man hell-weiße Sandstrände mit glasklarem, türkisem Wasser, sowie Naturstrände, an denen alles im ursprünglichen Zustand beibehalten wird. In der Region gibt es viele besondere Orte zu entdecken – Und das nicht nur für Sonnenanbeter und Strandliebhaber, sondern auch für Abenteurer, denn viele der Strände sind das Ende einer wilden und improvisierten Hügelpiste und lassen sich nur durch einen Abstecher in den Dschungel erreichen. Und Sonne tanken kann man hier definitiv zu genüge, ob man hierzu einen der versteckten Strände aufsucht, an denen meist weit und breit keine Menschenseele in Sicht ist, oder sich ins Getümmel an einen der beliebten Touristenstrände wie z.B. der Playa Sámara, Playa Nosara oder Playa Santa Teresa stürzt, beide Varianten garantieren einen tollen Tag in der Sonne Guanacastes.

3. Die Kultur

Die Kultur der Region Guanacaste ist noch einmal ein wenig anders und unterscheidet sich tatsächlich vom Rest Costa Ricas. Denn die Provinz gehörte ursprünglich zum Nachbarland Nicaragua und wurde erst nachträglich ein Teil Costa Ricas. Am 25. Juli 1824 wurde die Region annektiert und feiert seitdem an diesem Tag seine Unabhängigkeit von Nicaragua. Die Kultur der Sonnenregion besteht aus bunt gemischter Vielfalt in jeglicher Hinsicht. Hier verspürt man eine ganz besondere Mischung aus indigenen Aspekten, zentralamerikanischen Elementen und dem Einfluss der kolonialen Besetzer aus Spanien und Afrika. Diese Einflüsse findet man auch in sämtlichen Bereichen wieder, ob in der Küche, der Kunst, der Musik oder der Religion. Egal in welchem Bereich also, bei Ihrer Reise durch Guanacaste werden Sie sicherlich viele neue Eindrücke einer ganz besonderen Kultur gewinnen und vielleicht ja sogar an besonderen Festlichkeiten teilnehmen, oder einfach nur die lokale Küche probieren – egal was Sie machen, der einmalige Charme Guanacastes wird sicherlich auch Sie in seinen Bann ziehen.

4. Die Nationalparks

Was den meisten Costa Rica Reisenden zuerst in den Sinn kommt, wenn Sie sich Ihren Urlaub vorstellen, ist die einzigartige natürliche Vielfalt, die dieser kleine Staat in Mittelamerika zu bieten hat. Um diese eindrucksvolle Vielfalt an Flora und Fauna zu sehen und zu erkunden, bietet die Region Guanacaste die optimale Ausgangsposition. Guanacaste beherbergt viele verschiedene Nationalparks, die Ihnen sämtliche Highlights des tropischen Landes bieten. Darunter findet man zum Beispiel den Park Rincón de la Vieja, den Palo Verde National Park, den Santa Rosa Nationalpark und natürlich den National Park Guanacaste. Je nach dem was Ihnen so vorschwebt können sie in diesen Naturschutzgebieten verschiedenartige Landschaften erkunden. Sie möchten einen der aktiven Vulkane Costa Ricas aus der Nähe erforschen? Dann nichts wie hin zum Rincón de la Vieja! Hier können Sie nicht nur einen eindrucksvollen Vulkan bestaunen, sondern auch Wasserfälle sehen und einen wunderschönen und sattgrünen Regenwald durchwandern. Wer lieber die einmalig bunten und seltenen Vögel beobachten möchte sollte sich zum Palo Verde Nationalpark begeben. Hier können Sie eine große Menge an vielen verschiedenen Vogelarten entdecken, aber auch Leguane und Krokodile in den Flüssen auf einer Bootstour beobachten. Aber egal für welchen Nationalpark in Guanacaste Sie sich entscheiden, sicher ist, dass Sie die Natur Costa Ricas in Ihrer vollen Pracht zu sehen bekommen werden.

5. Einmalige Naturspektakel

Die Region Guanacaste beherbergt nicht nur wunderschöne Landschaften, atemberaubend schöne Küsten und eine einmalige Tiervielfalt, sondern ist gleichzeitig auch noch der Schauplatz verschiedener spektakuläre Naturereignisse. Viele davon kombinieren die unglaublich tollen Schauplätze mit den besonderen und seltenen Tieren. So kann man beispielsweise mit etwas Glück nicht nur alleine die seltenen Tiere beobachten, sondern vielleicht sogar dabei sein, wenn Delfine zu Hunderten in Gruppen schwimmen, Rochen Springen oder die Fragattvögel in der Paarungszeit sind. Für Liebhaber von eleganten und mysteriösen Meerestieren empfiehlt es sich zum Beispiel, im Januar bzw. im Februar zur Isla Catalina zu fahren, denn dort kann man Zeuge von unvorstellbar großen Gruppen kleiner Schwertwale werden, die eng aneinander durch den Ozean schwimmen.

Sollten Sie zwischen Dezember und März in Costa Rica unterwegs sein, empfiehlt es sich ein paar Tage in Junquillal oder der Bucht von Santa Elena einzuplanen, denn dort kann man zu dieser Zeit mit etwas Glück beobachten, wie die gigantischen Buckelwale ihre Jungen stillen oder ihnen den Umgang mit der Flosse beibringen. Ebenfalls in Santa Elena haben Sie von Dezember bis Februar die Möglichkeit, Gruppen von bis zu 30 Manta Rochen aus dem Pazifik springen zu sehen. Ein Naturspektakel, dass nicht nur besonders schön anzusehen ist, sondern gleichzeitig auch ein ungeklärtes Phänomen für Meeresbiologen darstellt.

Wer lieber die majestätischen Wesen der Lüfte beobachtet, sollte sich auf den Weg zum Palo Verde Nationalpark machen. Dort gibt es viele verschiedene Vögel zu beobachten, aber zwischen Januar und März hat man dort auch die Gelegenheit, große Scharen an Zugvögeln aus Nordamerika zu sehen. Auf der Isla Bolaños kann man aber auch zwischen Dezember und Januar die Fragattvögel bei der Paarung beobachten, ein Ereignis, dass man sich nicht entgehen lassen sollte.
Natürlich sind das nur einige
, wenige Beispiele der Natur-Highlights aus Guanacaste. Alleine ihretwegen ist diese Region schon eine Reise Wert und ist man einmal dort, sieht man garantiert noch vieles mehr.

Es gibt genug Gründe, um Guanacaste als Region für die Costa Rica Reise zu wählen, also zögern Sie nicht und geben Sie der Sonnenregion Costa Ricas eine Chance.

Sollten Sie noch eine Unterkunft für Ihren Guanacaste Urlaub suchen, lohnt es sich beim Hotel Paraíso del Cocodrilo vorbeizuschauen. Dieses Hotel ist nicht nur nahe mehrerer, traumhaft schöner Strände gelegen, sondern bietet gleichzeitig auch einen guten Ausgangspunkt für verschiedene Ausflugsziele der Region Guanacaste. Egal wann es Sie nach Guanacaste verschlägt, die Region ist definitiv immer eine Reise wert!